Besondere Wettkampfbestimmungen 

Novizen dürfen nur bei Novizen und Team 34a starten (Wettkampf 1-6 und 34a). 

Jugendspringer dürfen auch in höheren und mehreren Kategorien starten. z.B. Jugend C und /oder Jugend B 

Senioren und Junioren dürfen auch in der Kategorie Elite starten.

Senioren:

Bei den Senioren ist die Wettkampfnummer durch einen Buchstaben ergänzt. Diese bezeichnet die Altersklasse.

Ergänzungsbuchstaben.

a 25 J. – 29 J. Damen & Herren 7 Sprünge aus 5 Gruppen

b 30 J. – 39 J. Damen & Herren 6 Sprünge aus 4 Gruppen

c 40 J. – 49 J. Damen & Herren 6 Sprünge aus 4 Gruppen

d 50 J. – 59 J. Damen & Herren 5 Sprünge aus 3 Gruppen 

e 60 J. – 64 J. Damen & Herren 5 Sprünge aus 3 Gruppen

f 65 J. – 69 J. Damen & Herren 5 Sprünge aus 3 Gruppen

g 70 J. – 74 J. Damen & Herren 4 Sprünge aus 2 Gruppen

h 75 J. – 79 J. Damen & Herren 4 Sprünge aus 2 Gruppen

i 80 J. und älter Damen & Herren 4 Sprünge ohne Gruppenzwang

Senioren ab Alter 50: Fusssprünge und Abfaller (Eintauchübungen) sind erlaubt,
keine Wiederholungen der Sprungnummer, auch nicht in anderer Ausführung.

Novizen:

In jeder Altersgruppe werden jeweils Sprünge vom 1m, 3m und vom Turm (5m) gezeigt.

Novizen 1: 14-18 Jahre 3 (1m) / 2 (3m) / 1(5m) max. SG: 10.0

Novizen 2: 12-13 Jahre 3 (1m) / 2 (3m) max. SG: 7.5

Novizen 3: 11 Jahre und jünger 3 (1m) / 1 (3m) max. SG: 6.0 

Fusssprünge und Abfaller (Eintauchübungen) sind erlaubt, kein Gruppenzwang 

Wiederholungen in anderer Ausführung und auf anderen Höhen möglich. 

Es sind nur Jugendliche, die noch nie an einer nationalen Meisterschaft teilgenommen haben, in dieser Kategorie zugelassen.

Schwierigkeitsgrade

Teamwettkampf (34a/b) Angelehnt an das Reglement der FINA: 

Die Teams können vereins.- und landesübergreifend zusammengestellt sein. 

Ein Springer und eine Springerin mit je 3 Sprüngen 

Die ersten zwei Sprünge (Runde 1) mit festgelegtem SG 2.0, die übrigen ohne SG-Beschränkung 

Jeder muss mindestens einen Sprung vom Brett (1m oder 3m) und einen vom Turm springen. 

Die Reihenfolge der Sprünge (Brett, Turm) ist frei. 

34a Novizen/Jugend C-D/Masters: 

4 Sprunggruppen 

Abfaller und Fusssprünge erlaubt

Wiederholungen in anderer Ausführung auf anderen Höhen erlaubt 

34b Junioren A-B/Elite

6 Sprunggruppen, nur FINA Sprünge (=> keine Abfaller und Fusssprünge) 

ausser Novizen dürfen hier alle starten

 

Schwierigkeisgrade der Grundsprünge