Wettkampfbestimmungen

Allgemeine Wettkampfbestimmungen Sprungprogramme:

Sportler:

Die Kategorien Junioren A, B, C, D und offene Klasse richten sich nach der FINA.

Für Senioren, Novizen und Team gelten besonderen Bestimmungen s. weiter unten. Reglement:

Die Wettkämpfe werden nach den Wettkampfbestimmungen (WB), der Rechtsordnung (RO) und der Antidopingordnung (ADO) des SSCHV/FSN durchgeführt. Startrecht:

Die Wettkämpfe sind offen für alle Vereine des DSV, VÖS, Frankreichs, Italiens und FSN.

Für alle Kategorien ist eine nationale Lizenz erforderlich (Novizen: Kids Liga).

Alter:

Es zählt das Alter am 31. Dezember des Wettkampjahres!

Kampfrichter:

Der Kampfrichtereinsatz erfolgt durch den Wettkampfleiter, bzw. durch den amtierenden Schiedsrichter des jeweiligen Wettkampfes. Jeder teilnehmende Verein ab 4 Starts pro Tag muss mindestens einen Kampfrichter für diesen Tag melden, der über die gesamte WK-Dauer zur Verfügung steht. Ansonsten wird eine Gebühr von Fr. 100.- (€ 90.-)/Wettkampftag erhoben.

Sprunganlage:

separates Sprungbecken mit je einem 1m und 3m-Maxiflex Sprungbrett, 5m Sprungturm Training: Freitag mit den Badegästen möglich vorzugsweise ab 17.00 Uhr Sa und So ab 8.00 nur für Springer, Samstagabend max. 30 min. nach Wettkampfschluss

Einspringen:

jeweils 15 Min. vor Wettkampfbeginn, nur für Springer des nächsten Wettkampfes auf der entsprechenden Höhe, übrige Höhen für alle frei.

Auszeichnungen:

Erster bis dritter Rang Medaillen.

Preisgelder:

Die Sieger der Jugend und der Elite erhalten ein Preisgeld (Wettkampf 9-22, 25-32 und 35-40). Die Höhe richtet sich nach der Anzahl der Meldungen.